Aged woman doing mesothreads and Thread Lifting, Cosmetology. Cosmetic procedure to eliminate signs of aging. Beauty Face, Facial contour, plastic surgery concept for Age 70-80 years
Halsverjüngung

Halsverjüngung & Handverjüngung

Besonders an den Händen und am Hals sieht man den Alterungsprozess als erstes. Hier wird die Haut an diesen Partien dünner. Gerade deshalb ist es wichtig, beide Bereiche nicht zu vergessen, um nicht einen Unterschied zum gepflegten Gesicht zu sehen. 
Eine sehr effiziente Möglichkeit zur Verjüngung der Haut an Händen und Hals ist die Injektion von Fillern mit Kollagenboostern. Diese bewirken zum einen, ein sofortiges Auffüllen des Unterhautfettgewebes.

Was bewirken Kollagenbooster?
Diese haben einen Langzeiteffekt: unser Körper wird angeregt, in den behandelten Arealen wieder mehr Kollagen aufzubauen. Aus diesem Grund verdickt sich das Gewebe innerhalb der ersten 3 Monate nach der Behandlung. Massagen können je nach gewähltem Produkt wichtig sein. Dies erfahren Sie aber am Behandlungstag von uns.

Mit welcher Zielsetzung sollte ich eine Hand- und Halsverjüngung durchführen?
Wenn die Haut am Hals und an der Hand dünn wird, sich fältelt und darunter liegende Gefäße sichtbar werden, ist die Verjüngung mit Kollagenboostern eine gute Therapie.

Wie lange dauert eine Behandlung?
Die Behandlung richtet sich nach dem Areal und dauert circa 30 – 60 Minuten.

Wann ist das Ergebnis einer Hand- und Halsverjüngung zu erkennen?
Durch das verwendete Material entsteht ein sofortiger Volumeneffekt. Innerhalb der ersten 3 Monate nach der Behandlung baut sich dann das körpereigene Kollagen auf. Dieses verbleibt je nach individueller Stoffwechsellage für 12-18 Monate.

Welche Komplikationen können auftreten?
Wird es nicht in dünnen Lagen unter der Haut verteilt, bilden sich feste und großflächige Verdickungen, wenn das Kollagen einwächst.  Häufig kommt es zu kleinen Blutergüssen. Wir arbeiten in diesen zwei Bereichen mit der Kanüle, um die Gefahr des Gefäßverschlusses zu minimieren, weniger blaue Flecken zu verursachen und damit der Kollagenbooster gleichmäßig unter der Haut verteilt werden kann. 

Wann dürfen Kollagenbooster nicht verwendet werden?
Ausschlusskriterien sind das Vorliegen von Allergien und aktive Hautkrankheiten.

Gibt es Einschränkungen nach der Behandlung?
Nach der Behandlung können Sie sofort Arbeiten gehen. Makeup kann allerdings frühestens 24 Stunden später aufgetragen werden

Was nehme ich, um die Schwellung besser und schneller in den Griff zu bekommen?
z.B. Arnica D6Bromelain, Kühlpads usw.

 

Ratenzahlung